Der Rückholauftrag im Warenwirtschaftssystem max!wws verwaltet die Abholung von gelieferter Ware beim Kunden. Nach der Erfassung der zurückzuholenden Artikelpositionen kann sofort ein Rückholschein gedruckt werden. Für Rückholaufträge kann ein standardisierter Rücknahmegrund und eine Rücknahmegebühr erfasst werden.

 

Nach Eingang der beim Kunden abgeholten Ware, wird manuell ein Wareneingang des bestehenden Rückholauftrags gebucht. Dabei kann unabhängig voneinander entschieden werden, ob die Ware an das Lager zurückgebucht wird und/oder automatisch eine Gutschrift für den Rückholauftrag erstellt wird

 

Rückholaufträge werden im Warenwirtschaftssystem max!wws transparent verwaltet. In der Auftragsinformation sind die Rückholaufträge durch einen deutlichen Hinweis und anhand ihrer Stati erkennbar. Zurück geholte Auftragspositionen beziehen sich immer auf eine bereits gelieferte Auftragsposition. Dadurch ist in der Auftragsinformation auch am Ursprungsauftrag erkennbar, dass eine Position zurückgeholt wurde. Im Kundencenter wird der letzte Rückholauftrag angezeigt; jede Rückholung kann im Kundencenter abgerufen werden.

Rückholauftrag in max!wws