Die Verwaltung und Verwendung von Gruppen-Einkaufspreisen dient der korrekten Renditeermittlung und einer komfortablen Abrechnung von Sonderkonditionen gegenüber den Herstellern.

Ziele

  • Einfache Verwaltung und Preispflege von Gruppen-Sondereinkaufspreisen bei Artikeln und Maschinen/Geräten 
  • Effiziente Abrechnung gegenüber den Herstellern
  • Korrekte Renditeangaben in Aufträgen
  • Korrekte Einkaufspreise im Maschinenstamm
  • Korrekte Renditeangaben im Servicevertrags- und Serviceauftragscontrolling
  • Korrekte Renditeangaben für die Provisionsabrechnung

Verwendung der Gruppen-Einkaufspreise

Auftragsbearbeitung

Bei der Auftragserfassung (Auftrag und Hand-Lieferschein) wird ein Gruppen-EK anhand von Kunden- und Artikelnummer erkannt und statt des Kalk-EK aus dem Artikelstamm in die Auftragsposition übernommen. Renditeauswertungen erfolgen mit dem Gruppen-EK. Parallel dazu wird ein Datensatz mit den für den Export relevanten Daten in die GEK-Protokolldatei geschrieben.

Auftragsänderung

Bei Auftragserweiterung wird ebenfalls ein Gruppen-EK erkannt und wie bei der Auftragserfassung behandelt. Parallel dazu wird ein Datensatz mit den für den Export relevanten Daten in die GEK-Protokolldatei geschrieben.

Serviceauftrag

Ein Gruppen-EK wird bei der Positionserfassung erkannt und als Kalk-EK in der Serviceauftragsposition gespeichert. Die Rendite- und Kostenauswertungen erfolgen dann mit dem Gruppen-EK. Parallel dazu wird ein Datensatz mit den für den Export relevanten Daten in die GEK-Protokolldatei geschrieben.

Maschinen

Bei Maschinen wird wie zuvor beschrieben verfahren. In der Maschinenkartei wird der Gruppen-EK als Maschinen-EK mit der Rechnungsschreibung eingetragen.

Auftragsstorno / Serviceauftragsstorno

Werden Positionen storniert, wird in die GEK-Protokolldatei ein Stornohinweis protokolliert. Bei einem nachfolgenden Export werden diese Daten nicht mehr ausgegeben. Ist der Export vor dem Storno erfolgt, muss die Exportdatei entsprechend manuell bereinigt werden.

Rechnungsstorno

Ein Rechnungsstorno wirkt sich nicht auf die Protokolldatei aus. Bei Maschinen wird der Maschinen-EK wieder auf den ursprünglichen EK zurückgesetzt.

Ausschlüsse

  1. Änderungen von Seriennummernzuordnungen bei Maschinen nach der Rechnungserstellung werden nicht berücksichtigt und müssen durch manuelle  Maßnahmen geregelt werden.
  2. Nicht vom Hersteller anerkannte Gruppen-EK können nachträglich nicht berücksichtigt werden oder müssen mit geeigneten Maßnahmen manuell geändert werden.
  3. Der Gruppen-EK wird nicht zum Bestellen verwendet. Für die Bestellung und die Ermittlung des Durchschnitts-EK gelten die in den Einkaufsdaten und den Bestellungen verwendeten Einkaufspreise.
  4. Der Gruppen-EK ist nicht mengenabhängig. Staffelpreise sind nicht möglich. 
Zum Seitenanfang

Hinweis zu Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Einverstanden