Mit max!wws bietet Bitmoves dem Handel ein System, das unter Einbindung von Logistikern wie z. B. Alka oder Branion Log Serve, eine optimale elektronische Kommunikation in Richtung Kunden und Lieferanten bzw. Logistiker ermöglicht. Fast der komplette Informationsfluss innerhalb der Supply Chain kann elektronisch abgebildet werden und eröffnet so jedem Fachhändler ein enormes Einsparpotenzial bei den Prozesskosten.

 

Warenverfügbarkeit und Lieferservice spielen heute im Kundenkontakt eine immer größere Rolle. Deshalb müssen PBS-Fachhändler, wenn sie ihr Lager reduzieren oder komplett über externe Logistiker arbeiten, darauf achten, dass das eigene Warenwirtschaftssystem über moderne und effiziente Funktionen des Supply-Chain-Managements (SCM) verfügt und der Informationsfluss optimal abgebildet wird. Bitmoves hat für die Logistikabwicklung der Großhändler Alka und Branion Log Serve ein System entwickelt, das in das Warenwirtschaftssystem max!wws integriert ist.

Es kann alle wesentlichen Informationen und Dokumente für ein reibungsloses SCM austauschen und automatisiert verarbeiten. Die Erweiterung um z. B. den Großhändler Spicers ist ebenso problemlos möglich. Neben der Anbindung der Logistik lassen sich alle relevanten Prozesse der Auftragsabwicklung, von der Auftragsannahme bis zur Rechnungsstellung, abwickeln. Neben den Katalogdaten der Großhändler können auch die individuellen Nettopreise der einzelnen Fachhändler elektronisch in max!wws eingelesen und nach lieferantenspezifischen Profilen verarbeitet werden.

Die Wertschöpfung aufzeigen

Auch die Waren-Auslieferung wird über eine Lieferavis an max!wws gemeldet und verarbeitet – auch wenn eine direkte Endkunden-Belieferung stattfindet. Die Rechnungen, vom Fachhändler an den Endkunden und vom Lieferanten an den Fachhändler, können ebenfalls in verschiedenen etablierten Standards (SAP-Idoc, Opentrans, Edifact) elektronisch ausgetauscht werden.

Die automatisierbaren Abläufe verringern somit spürbar die Prozesskosten und steigern die Effektivität in der Auftragsabwicklung.

Je nach System-Einstellung (Kunden- und Lieferantenprofile) können so elektronische Bestellungen eines Kunden direkt verarbeitet und sofort elektronisch an den Logistiker zur Direktlieferung weitergeleitet werden. Nach der automatischen Einbuchung des Wareneingangs über die Lieferavis wird dann elektronisch die Rechnung an den Endkunden übermittelt.

Originalartikel auf boss-magazin.de

Zum Seitenanfang

Hinweis zu Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Einverstanden